Will­kom­men bei den Heil­pflan­zen – Eine Einfüh­rung. (Zum Lesen klicken)

Will­kom­men

Die Pflan­zen waren die ersten Nahrungs­mit­tel der Menschen. Wir dürfen anneh­men, dass Menschen früh­zei­tig zwischen genieß­ba­ren und gifti­gen Pflan­zen unter­schei­den konn­ten. Im Laufe der Zeit lernte der Mensch einzelne Pflan­zen schät­zen, die bei der Behand­lung von Krank­hei­ten hilf­reich waren.

Älteste Keil­schrif­ten der Sume­rer im 5. Jahr­tau­send v.u.Z. oder auch das Kräu­ter­buch des chine­si­schen Kaisers (im 3. Jahr­tau­send v.u.Z.) beschrie­ben Heil­pflan­zen. Es muss­ten also beson­dere Stoffe in eini­gen Pflan­zen enthal­ten sein. Dass eine Pflanze über derart wirkungs­volle Substan­zen verfügt, ist sicher­lich Ergeb­nis des seit Jahr­tau­sen­den bestehen­den Kamp­fes zwischen Pflan­zen und Pflan­zen­fres­sern bzw. der Umwelt zwecks Erhal­tung der Art. Pflan­zen sind gezwun­gen, sich z.B. stän­dig gegen schäd­li­che Bakte­rien, Viren und Pilze zu vertei­di­gen, um zu über­le­ben. Sie produ­zie­ren deshalb Stoffe, die Fress­fein­den signa­li­sie­ren, sie seien unge­nieß­bar.

Die für uns meist sehr gerin­gen Neben­wir­kun­gen ausge­such­ter Heil­pflan­zen (oft im Gegen­satz zu Medi­ka­men­ten der Schul­me­di­zin) resul­tie­ren daher aus der Fress­feind­ab­wehr.

Deut­lich soll hier ange­merkt werden, dass der Einsatz von Heil­pflan­zen oft einen Zusatz zu herkömm­li­chen Thera­pien darstellt. Man spricht heute auch von komple­men­tä­rer (ergän­zen­der) oder auch alter­na­ti­ver Medi­zin. Niemand soll aller­dings auf Chan­cen der moder­nen Schul­me­di­zin verzich­ten müssen. Es ist aber sicher hilf­reich, über alter­na­tive Möglich­kei­ten nach­zu­den­ken.

Freuen wir uns an der Natur, denn diese hat meist schon das rich­tige Rezept für uns parat. Nutzen wir also wieder altes, bewähr­tes Wissen. Heil­pflan­zen können im Zusam­men­hang mit einer ausge­wo­ge­nen und abwechs­lungs­rei­chen Ernäh­rung sowie ausrei­chen­der Bewe­gung einen nicht zu unter­schät­zen­den Beitrag für unser Wohl­be­fin­den und unsere Gesun­dung leis­ten.

Ich stelle Ihnen mir wich­tige Heil­pflan­zen in kurzer, verständ­li­cher Form vor. Im Mittel­punkt stehen Pflan­zen der Tradi­tio­nel­len Euro­päi­schen Heil­kunde (TEH) und der Tradi­tio­nel­len Chine­si­schen Medi­zin (TCM). Es würde mich sehr freuen, wenn ich Ihre Neugier auf mehr Wissen zu Heil­pflan­zen wecken könnte.

Warum dieses Heil­pflan­zen­kom­pen­dium exis­tiert

Heilen mit Pflan­zen – der ursprüng­lichste Weg zum Heilen – hat sich seit Jahr­tau­sen­den bewährt. Das Wissen wurde von Gene­ra­tion zu Gene­ra­tion weiter­ge­ge­ben.

In heuti­gen Lehr­plä­nen und Schul­bü­chern für Biolo­gie und Natur­kunde spielt dieses Wissen fast keine Rolle, obwohl das Thema „Gesund­heit“ immer weiter in den Vorder­grund rückt. Mein Schlüs­sel­er­leb­nis hatte ich bereits vor Jahren, bei Exkur­sio­nen mit Schü­lern. Spitz­we­ge­rich (Wie sieht der aus? Oh – Wunden abde­cken), Lärche (Baum des Jahres 2012, Ah – Stär­kung des Immun­sys­tems), Linde (Blüten­tee – beru­higt Reiz­hus­ten) – nur Stau­nen und großes Inter­esse.

Über 30 Jahre unter­rich­tete ich Schü­ler, führte Sie als Studi­en­rä­tin in Biolo­gie und Chemie bis zum Abitur, absol­vierte erfolg­reich eine Heil­pflan­zen­aus­bil­dung. Jetzt möchte ich mit dem vorlie­gen­den Kompen­dium der Heil­pflan­zen altes, neues Wissen vorstel­len, denn die Natur hat bereits viele Stoffe für unsere Gesun­dung und Gesund­erhal­tung vorbe­rei­tet. Das können wir doch nutzen.

Mögli­cher­weise entde­cken Sie „Ihre“ Pflan­zen, das würde mich sehr freuen. Bewusst habe ich mich für die persön­li­che Anrede und das „SIE“ entschie­den, einfach aus Respekt gegen­über allen Lesern.

Raus aus der Schon­hal­tung

Ja, es ist beque­mer, sich ausschließ­lich auf die Schul­me­di­zin zu verlas­sen. Wir sind zuneh­mend darauf ausge­rich­tet, dass alles sehr schnell geht. Klar, z.B. die heute bestellte Ware beim Versand­han­del muss morgen früh eintref­fen.

Bei der Wirkung von Heil­pflan­zen stel­len wir uns darauf ein, dass es etwas mehr Zeit und Geduld braucht als wir das von konven­tio­nel­len Arznei­mit­teln gewöhnt sind. Aber die in der Regel sehr gute Verträg­lich­keit von Pflan­zen­stof­fen stellt zuneh­mend eine lohnende Ergän­zung oder Alter­na­tive zu synthe­tisch herge­stell­ten Medi­ka­men­ten dar.

Inzwi­schen werden in der moder­nen Natur­heil­kunde stan­dar­di­sierte und genau über­prüfte Pflan­zen­ex­trakte (z.B. bei Blut­hoch­druck, Aller­gien und geschwäch­tem Immun­sys­tem) auch in Apothe­ken ange­bo­ten und in manchen Fällen sogar bereits von den Kassen bezahlt. Obwohl die Phar­ma­in­dus­trie oft versucht, den Trend zur Hilfe aus der Natur klein­zu­re­den.

Machen wir uns bewusst, dass es nicht „DIE EINE“ Heil­me­thode gibt. Ich sehe die Pflan­zen­heil­kunde als inte­gra­tiv an, das heißt, sie lässt sich meist unter­stüt­zend in die gesamte medi­zi­ni­sche Thera­pie einord­nen, um körper­li­ches und seeli­sches Wohl­be­fin­den nach­hal­tig posi­tiv zu beein­flus­sen. Und ja, es wird auch Ihnen nicht immer leicht fallen, sich selbst zu mobi­li­sie­ren. Denn Pflan­zen zu nutzen bedeu­tet: Eigen­in­itia­tive ergrei­fen.

Fast jeder von uns hat die bittere Erfah­rung von Neben- und schwer zu steu­ern­den Wech­sel­wir­kun­gen allzu vieler Medi­ka­mente, die das Leiden mögli­cher­weise noch inten­si­vie­ren, gemacht.

Geben wir uns unsere gesund­heit­li­che Selbst­be­stim­mung zurück. 

Ihre Antje Hrdina

Heilpflanzen-Übersicht

(Wird fort­lau­fend erwei­tert, Stand 21.01.2018)

Acker­schach­tel­halm …

Ackerschachtelhamlm-horsetail-Vorschau
Der Acker­schach­tel­halm – als Unkraut ein Schre­cken der Gärt­ner. Als Kiesel­säu­re­lie­fe­rant die Nr. 1 unter …
Mehr erfah­ren …

Alant, Echter (Inula h…

Alant, Echter (Inula helenium L.)
Die Alant­wur­zel enthält ca. 45% Inulin, das ist nicht nur für Diabe­ti­ker inter­es­sant …
Mehr erfah­ren …

Andorn, Gemei­ner (Mar…

Andorn Vorschau
Der Gemeine Andorn – Arznei­pflanze des Jahres 2018 aufgrund umfas­sen­der Doku­men­ta­tion der Heil­wir­kun­gen …
Mehr erfah­ren …

Arnika, Echte (Arnica …

Arnika, Echte (Arnica montana L.)
Echte Arnika wurde zur Arznei­pflanze des Jahres 2001 gewählt …
Mehr erfah­ren …

Baldrian (Vale­riana o…

Baldrain valerian Vorschau
Schon seit dem 5. Jahr­hun­dert v. Chr. kommt der Baldrian in allen Heil­pflan­zen­samm­lun­gen vor und …
Mehr erfah­ren …

Beifuß, Einjäh­ri­ger …

Beifuß Artemisia annua, Blüte
Für Forschung an der „Pflanze der Hoff­nung“ – Artemi­sia annua wurde 2015 der Nobel­preis für …
Mehr erfah­ren …

Bocks­horn­klee, Grie­…

Bockshornklee fenugreek-Vorschau
Bocks­horn­klee zählt zu den sehr alten Heil­pflan­zen, Brand­wun­den und Wuche­run­gen wurden und werden in der …
Mehr erfah­ren …

Brenn­nes­sel (Urtica)

Brennnessel Heilpflanzen Naturmedizin
Die Brenn­nes­sel enthält in ihren Blät­tern neben Wirk­stof­fen, die Bakte­rien in ihrem Wachs­tum hemmen, orga­ni­sche …
Mehr erfah­ren …

China­rin­den­baum, Ro…

Bluete des Chinanrindenbaums-Vorschau
China­rin­den­baum kommt von „Quin Quina“ – Die Rinde der Rinden, so schon die Urein­woh­ner von …
Mehr erfah­ren …

Dill (Anethum graveo­l…

Dill Blüte
Der Dill, auch Bläh­kraut oder Gurken­küm­mel genannt verrät seine Bedeu­tung schon im Namen, kann aber …
Mehr erfah­ren …

Dost, Gemei­ner (Origa…

Dost-Origanum vulgare-Vorschau
Der Gemeine Dost ist der aroma­ti­sche Bruder des Oregano – aber Heil- und Würz­pflanze zugleich …
Mehr erfah­ren …

Eber­esche (Sorbus auc…

eberesche-vorschau
Vogel­bee­ren – auch so heißen die Früchte der Eber­esche. Und nein, sie sind nicht giftig …
Mehr erfah­ren …

Eiche, Stiel (Quer­cus…

Eiche, Stiel (Quercus robur L.)
Die Stiel-Eiche liefert den Eichen­kranz für Sieger. Sie steht für Zähig­keit und Kraft – auch …
Mehr erfah­ren …

Eiche, Trau­ben (Quer­…

Traubeneiche Früchte
Die Früchte der Trauben-Eiche reifen gleich den Trau­ben im September/Oktober. Daher stammt wohl der Name …
Mehr erfah­ren …

Erdbeere, Wald- (Fraga…

Erdbeere, Wald- (Fragaria vesca L.)
Die Wald­erd­beere – in der Stein­zeit ein begehr­tes Nahrungs­mit­tel. Heute auch wegen der heilen­den Effekte …
Mehr erfah­ren …

Frau­en­man­tel, Gemei…

Frauenmantel Vorschau Heilpflanzen
Frau­en­man­tel hat Blät­ter, die einem schüt­zen­den Mantel ähneln. Genau das tut er, die Frau­en­na­tur­heil­kunde hat …
Mehr erfah­ren …

Gelb­wur­zel (Curcuma …

Gelbwurzel-Curcuma longa turmeric
Kurkuma – die Gelb­wur­zel – kann viel mehr als nur Spei­sen würzen. Eine tradi­tio­nelle chine­si­sche …
Mehr erfah­ren …

Gemü­se­kohl (Bras­sic…

Gemüsekohl (Brassica oleracea)
Beson­ders inter­es­sant sind die enthal­te­nen Senf­öle | Inner­lich ange­wen­det wirkt Senföl anti­bak­te­ri­ell und anti­vi­ral. Es …
Mehr erfah­ren …

Gold­rute (Soli­dago v…

Goldrute Hellpflanzen Vorschau
Die Gold­rute – ein Neophyt der beson­de­ren Art. Sie gilt als Reini­gungs­pflanze erster Wahl für …
Mehr erfah­ren …

Granat­ap­fel (Punica …

Granatapfel pomegranate-Vorschau
Der Granat­ap­fel ist nicht nur ein Lieb­ling der Kosme­tik­in­dus­trie. Er enthält Flavo­no­ide und die viel­sei­tige …
Mehr erfah­ren …

Hage­butte (Rosa Canin…

Hagebutte Früchte Heilpflanze
Hage­but­ten­pul­ver ist bei entzünd­li­chen Prozes­sen hilf­reich. Bei Gelenk­be­schwer­den und Arthrose verhin­dert es …
Mehr erfah­ren …

Ingwer (Zingi­ber offi…

Ingwer Ginger Wurzel Vorschau
Ingwer hat große Bedeu­tung in der tradi­tio­nel­len chine­si­schen Medi­zin (TCM). Auch bei uns ist diese …
Mehr erfah­ren …

Johan­nis­kraut (Hype­…

Johanniskraut Vorschau
Johan­nis­kraut enthält äthe­ri­sches Öl und Gerb­stoffe, die entzün­dungs­hem­mende und wund­hei­lende Wirkung haben. …
Mehr erfah­ren …

Kamille, Echte (Matri­…

Kamille, Echte (Matricaria chamomilla L.)
Kamille – eine der bekann­tes­ten Heil­pflan­zen. Als Blume des Sonnen­got­tes genoss sie bereits im alten …
Mehr erfah­ren …

Kapu­zi­ner­kresse (Tr…

Kapuzinerkresse Vorschau
Die nach den Kapu­zen von Mönchen benannte Pflanze – Kapu­zi­ner­kresse – kann bei Bron­chi­tis, Nasen­ne­ben­höh­len­en­t­zün­dung …
Mehr erfah­ren …

Königs­kerze, Groß­blü…

koenigskerze-verbascum-densiflorum
Die Königs­kerze wurde im Mittel­al­ter in Königs­häu­sern als Kerze (Fackel) genutzt. Heute gilt sie als …
Mehr erfah­ren …

Lärche (Larix deci­dua…

Lärche Harz Heilbaum Vorschau
Die Lärche – der aktu­elle Heil­baum mit großem Poten­zial auf vielen Gebie­ten …
Mehr erfah­ren …

Laven­del (Lavan­dula …

Lavendel (Lavandula Augustifolia)
Echter Laven­del (Lavan­dula Augusti­fo­lia) Allge­mei­nes: Der Laven­del gehört zu den Lippen­blü­ten­ge­wäch­sen. Sein natür­li­cher Verbrei­tungs­raum ist …
Mehr erfah­ren …

Lein (Linum usita­tis­…

Lein linum-usitatissimum Blüte Vorschau
Lein­sa­men ist erfolg­reich bei Verstop­fung und Durch­fall. Das Öl sorgt für die opti­male Verwer­tung der …
Mehr erfah­ren …

Malve, Wilde (Malva sy…

Wilde Malve Vorschau
Schleim­stoffe der Wilden Malve (Käse­pap­pel) legen sich film­ar­tig über Schleim­häute des Magen-Darm-Traktes und entfal­ten eine …
Mehr erfah­ren …

Meer­ret­tich (Armo­ra…

Meerettich Blüte
Der Meer­ret­tich – die Wurzel als Heil­mit­tel mit brei­tem Wirkungs­spek­trum, die Blüten als essbare Deko­ra­tion …
Mehr erfah­ren …

Nacht­kerze, Gemeine (…

Nachtkerze Vorschau
Die Nacht­kerze blüht nur eine Nacht, hilft lang­fris­tig der Haut und essbar ist sie auch …
Mehr erfah­ren …

Oder­men­nig, Gemei­ne…

Odermenning-agrimonia-eupatoria Vorschau
Der Gemeine Oder­men­nig – das „Sänger­kraut“, von dem nicht nur Menschen mit soge­nann­ten Stimm­be­ru­fen profi­tie­ren …
Mehr erfah­ren …

Pfef­fer­minze (Mentha…

Pfefferminze Heilpflanze Vorschau
Die Pfef­fer­minze wirkt kühlend und schmerz­lin­dernd, beson­ders bei Span­nungs­kopf­schmerz. Äthe­ri­sches Öl hat anti­bak­te­ri­elle und anti­ent­zünd­li­che …
Mehr erfah­ren …

Quecke, Gemeine (Agro­…

Quecke, Gemeine (Agropyron repens L.)
Die Gemeine Quecke – ein lästi­ges Unkraut, dem kaum beizu­kom­men ist. Schauen wir lieber auf …
Mehr erfah­ren …

Ringel­blume (Calen­du…

Ringelblume Calendula Vorschau
Ringel­blu­men­ex­trakte können bei sehr schlecht heilen­den Wunden helfen. Gene­rell wird bei Haut­pro­ble­men oft ein posi­ti­ver …
Mehr erfah­ren …

Rizi­nus (Rici­nus com…

Rizinus (Ricinus communis L.)
Rizi­nus – schnell wach­sen­der und deko­ra­ti­ver Wunder­baum ist Heil- und Gift­pflanze zugleich …
Mehr erfah­ren …

Rosen­wurz (Rhodiola r…

Rosenwurz (Rhodiola rosea L.)
Rosen­wurz – schon das Mittel der Wikin­ger zur Stei­ge­rung der geis­ti­gen und körper­li­chen Fitness …
Mehr erfah­ren …

Ross­kas­ta­nie (Aescu…

Rosskastanie Heilpfanzen Naturmedizin
Die Samen enthal­ten bis zu ca. 20% Triter­pensapo­nine – ein Gemisch aus etwa 30 Einzel­stof­fen …
Mehr erfah­ren …

Salbei, Echter (Salvia…

Salbei
„Warum soll der Mensch ster­ben, wenn doch Salbei im Garten wächst?“ Merk­spruch 13. Jahr­hun­dert …
Mehr erfah­ren …

Schlei­fen­blume, Bitt…

Bittere Schleifenblume Blüten
Bittere Schlei­fen­blume – heute eine in Deutsch­land vom Ausster­ben bedrohte Art. Schon Hippo­kra­tes schätzte die …
Mehr erfah­ren …

Taiga­wur­zel / Sibi­r…

Taigawurzel Vorschau
Die Taiga­wur­zel verfügt über unge­ahnte Kräfte, sogar für Sport­ler und Astro­nau­ten …
Mehr erfah­ren …

Teebaum, Austra­li­sch…

Teebaum Zweig und Bluete-Vorschau
Der Teebaum liefert wert­vol­les Teebaumöl. Vor ihm müssen sich Milben, Bakte­rien, Pilze und Viren in …
Mehr erfah­ren …

Topi­nam­bur (Heli­an­…

Topinambur Knolle
Topi­nam­bur, auch Diabe­ti­ker­kar­tof­fel genannt hat eine beein­dru­ckende Anwen­dungs­breite und Aktua­li­tät …
Mehr erfah­ren …

Tragant (Astra­g­a­lus…

Tragant astragalus Heilpflanzen
Tragant ist eine der 10 führen­den Heil­pflan­zen der TCM. Ganz vorn steht sie beim Kampf …
Mehr erfah­ren …

Uzara­wur­zel (Xysmalo…

Uzarawurzel (Xysmalobium undulatum R.BR.)
Die Uzara­wur­zel ist eine uralte südafri­ka­ni­sche Heil­pflanze für Mensch und Tier …
Mehr erfah­ren …

Vogel­knö­te­rich (Pol…

Vogelknöterich (Polygonum aviculare L.)
Vogel­knö­te­rich – die Vögel fres­sen die Samen, der Mensch vertraut auf die heilende Wirkung des …
Mehr erfah­ren …

Wachol­der, Gemei­ner …

Wacholder, Gemeiner (Juniperus communis L.)
Wachol­der war nicht ohne Grund Baum des Jahres 2002. Seine Beeren finden viel­fa­che Verwen­dung …
Mehr erfah­ren …

Wund­klee, Echter (Ant…

Echter Wundklee Blüten
Wund­klee ist eine der lysin­hal­tigs­ten Pflan­zen. Das mögen Herpes­vi­ren über­haupt nicht …
Mehr erfah­ren …

Ysop (Hysso­pus offi­c…

Ysop Nahaufnahme Vorschau Heilpflanzen
Ysop bedeu­tet „Heili­ges Kraut“. Schon 1574 wurde die Heil­pflanze in die Arznei­taxe von Berlin aufge­nom­men …
Mehr erfah­ren …

Zimt­baum (Cinna­momum…

Zimtbaum Ziimtrinde cinnamon Vorschau
Zimt nicht nur für Fein­schme­cker in Gänse­bra­ten, Weih­nachts­ge­bäck und Glüh­wein. Zimt kann mehr …
Mehr erfah­ren …

Anmer­kun­gen:

Unbe­dingt möchte ich die Samm­ler von Heil­pflan­zen daran erin­nern, die gülti­gen Natur­schutz­be­stim­mun­gen einzu­hal­ten. Es gilt nicht nur, die so hilf­rei­chen Pflan­zen zu nutzen, sondern sie auch in all ihrer Arten­viel­falt zu erhal­ten.

Mit dem Heilpflanzen-Kompendium stelle ich Ihnen die gebräuch­lichs­ten und wissen­schaft­lich gut unter­such­ten Gesund­heits­pflan­zen vor. Ein Anspruch auf Rich­tig­keit und Voll­stän­dig­keit der Infor­ma­tio­nen sowie die Verant­wor­tung für even­tu­elle Anwen­dun­gen der hier bespro­che­nen Pflan­zen ist ausge­schlos­sen. Das Kompen­dium dient zu rein infor­ma­ti­ven Zwecken.

Die bereit­ge­stell­ten Infor­ma­tio­nen zu Heil­pflan­zen und Gesund­heits­the­men wurden nach bestem Wissen und Gewis­sen erar­bei­tet und online gestellt. Sie sind ausschließ­lich für Inter­es­sierte und zur Fort­bil­dung gedacht und keines­falls als Diagnose- oder Thera­pie­an­wei­sun­gen zu verste­hen. Jegli­che Haftung für Schä­den aller Art, die indi­rekt oder direkt aus der Verwen­dung der Anga­ben entste­hen, ist ausge­schlos­sen. Bei Verdacht auf Erkran­kun­gen konsul­tie­ren Sie bitte Ihren Arzt, Apothe­ker oder Heil­prak­ti­ker.

Meine Quel­len: 

  • Herder Lexi­kon der Biolo­gie in 8 Bänden, Spek­trum Akade­mi­scher Verlag, 1994
  • Pschyrem­bel Klini­sches Wörter­buch, Walter de Gruy­ter GmbH, 2014
  • Heil­pflan­zen gestern und heute, H.P. Dörf­ler u. G. Roselt, Urania Verlag, 1990
  • Symbo­lik der Pflan­zen, M. Beuchert, Insel-Verlag, 1999
  • Praxis-Lehrbuch Heil­pflan­zen­kunde, U. Bühring, Karl F. Haug Verlag, 2014
  • Das große Buch der Heil­pflan­zen­kunde, M. Pahlow, Nikol-Verlag, 2013
  • Welche Heil­pflanze ist das?, B.P. Kremer, Franckh’sche Verlags­hand­lung, 1987
  • Pflan­zen und Tiere – Ein Natur­füh­rer, C. Needon u.a., Urania Verlag, 1981
  • arzneipflanzenlexikon.info, Koope­ra­tion Phyto­phar­maka GbR, Bonn 2004–2017
  • Kompen­dium der Phar­ma­ko­lo­gie, E. Beubler, Springer-Verlag, 2011
  • Hildegard-Medizin für alle Tage, W. Strehlow, Nikol-Verlag, 2014